Staubsauger ohne Beutel Test 2017

Ein herzliches Willkommen zu unserem Staubsauger ohne Beutel Test 2017 - in diesem Test finden Sie nicht nur eine umfassende Übersicht über die besten beutellosen Staubsauger, sondern auch wertvolle Informationen, die Ihnen eine optimale Kaufentscheidung ermöglichen. Zu jedem Staubsauger gibt es einen individuellen Testbericht, der neben den technischen Daten, auch Vor- und Nachteile beinhaltet. Weil wir möchten, dass Sie auch nach dem Kauf ein gutes Gefühl haben, stellen wir nur Staubsauger vor, die von vielen Käufern sehr gute Bewertungen erhalten haben. Unsere wichtigste Bewertungsgrundlage stellen daher ehrliche Kundenbewertungen dar. Sollten Sie Fragen haben, stehen wir Ihnen sehr gerne zu Verfügung.

Staubsauger ohne Beutel Test - Unsere Top 5

In unserem Beutellosen Staubsauger Test möchten wir Ihnen die fünf besten Staubsauger ohne einen Beutel vorstellen, die wir Anhand ihres Preis-/Leistungsverhältnisses bestimmt haben. Da wir uns weder auf die teuersten noch die günstigsten Modelle spezialisieren wollten, finden Sie hier (unserer Meinung nach) den besten Staubsauger in jedem Preissegment. So sind, neben hochwertigen Modellen von Philips, Dyson und Rowenta, auch günstigere Staubsauger von Dirt Devil und Duronic dabei.

Philips PowerPro Ultimate

Platz 1: Philips PowerPro Ultimate

Der Philips PowerPro Ultimate ist der Testsieger in unserem Staubsauger ohne Beutel Test, weil er unserer Meinung nach aktuell der beste Staubsauger auf dem Markt ist. Besonders überzeugt, hat er mit seinem HEPA 13 Filter, der 99,97 % des Staubs aus der Abluft filtert und seiner geringen Lautstärke von 73 dB. Er hat ein sehr gutes Fassungsvolumen von 2,2 Litern und einen enormen Aktionsradius von 11 m. Dazu ist er mit 6 Kg sehr leicht und verbraucht mit 650 Watt sehr wenig Energie. Für uns, der perfekte beutellose Staubsauger.

Auf Amazon anschauen
Zu unserem Testbericht


Dyson DC33c Origin

Platz 2: Dyson DC33c

Der Dyson DC33c Origin ist der Zweitplatzierte in unserem beutellosen Staubsauger Test, weil er die stärkste Saugstärke aller getesteten Staubsauger in unserem Test hat. Auch hier haben wir einen sehr guten Dauerfilter (für Allergiker geeignet) und einen sehr großen Aktionsradius von 10 m. Das Fassungsvolumen ist mit 2,0 Litern ordentlich und seine Leistung mit 750 Watt, sowie sein Gewicht mit 7,5 Kg im Normalbereich. Negativ ist uns die Lautstärke aufgefallen, die mit 84 dB extrem hoch ist, aber die durch die hohe Saugstärke zurückzuführen ist.

Auf Amazon anschauen
Zu unserem Testbericht


Rowenta Turbo Silence Extreme

Platz 3: Rowenta Silence Force Extreme

Der Rowenta Silence Force Extreme ist der Drittplatzierte in unserem Staubsauger ohne Beutel Test, weil er der leiseste Staubsauger in unserem Test ist. Der HEPA 13 Filter überzeugt Zusammen mit einer unfassbar geringen Lautstärke von 68 dB. Auch der Aktionsradius von 11 m ist enorm. Das Fassungsvolumen ist mit 2,0 Litern ordentlich. Negativ ist uns hier das extrem hohe Gewicht von 11 Kg aufgefallen. Zudem ist die Leistung mit 900 Watt zwar noch gut, aber nicht mehr ganz so super wie bei den vorderen Modellen.

Auf Amazon anschauen
Zu unserem Testbericht


Ja, es gibt auch günstigere beutellose Staubsauger
Keine Sorge, es gibt natürlich auch deutlich preiswertere Staubsauger ohne Beutel zu kaufen. Diese unterscheiden sich in ihrer Saugstärke, ihrem Staubfilter und ihrem Saugkomfort (Kabellänge, Beweglichkeit des Staubsaugers, etc.) zu höherpreisigen Modellen. Bei sehr grobem Schmutz und einem glatten Untergrund (z.B. Laminat, Parkett) ist dieser Unterschied allerdings kaum bemerkbar. Der Kauf eines günstigen beutellosen Staubsaugers kann sich also durchaus lohnen, wenn man nur wenige Teppiche bzw. Teppichböden in seiner Wohnung hat. Lediglich Personen mit einer Stauballergie, sollten wegen des besseren Staubfilters auf jeden Fall zu einem höherpreisigen Staubsauger greifen.

Dirt Devil Rebel 55 HFC

Platz 4: Dirt Devil Rebel 55 HFC

Der Dirt Devil Rebel 55 HFC ist auf dem vierten Platz in unserem beutellosen Staubsauger Test. Schaut man sich seine Daten an kann dies verwundern, denn er kann in vielen Punkten durchaus mit unseren drei Testsiegern mithalten. Besonders positiv sind das Fassungsvolumen von 2,5 Litern, der Aktionsradius von 11 m, ein Gewicht von 5 Kg und der HEPA Media Ausblasfilter. Auch die Lautstärke mit 76 dB und die Leistung mit 800 Watt sind im Normalbereich. Sehr negativ fällt hier allerdings die Saugleistung auf Teppichböden auf.

Auf Amazon anschauen
Zu unserem Testbericht


Duronic VC70

Platz 5: Duronic VC70

Der Duronic VC70 ist auf dem fünften Platz in unserem beutellosen Staubsauger Test. Er ist der preiswerteste Staubsauger ohne einen Beutel und eignet sich sehr gut für härtere Bodenflächen. An diesem Staubsauger gefallen uns die Leistung von 700 Watt und das Gewicht von 7 Kg. Das Fassungsvolumen mit 1,8 Litern eignet sich gut für kleinere Wohnungen. Die Kabellänge mit 5 m ist in Ordnung und reicht für durchschnittliche Räume. Wir empfehlen diesen Staubsauger für kleinere Wohnungen mit wenig Teppichen oder Teppichböden.

Auf Amazon anschauen
Zu unserem Testbericht


Staubsauger ohne Beutel kaufen - Teuer oder billig?

Wie bereits erwähnt, muss ein beutelloser Staubsauger nicht unbedingt teuer sein. Generell ist es so, dass auch günstige Geräte die gleichen Grundfunktionen haben, wie höherpreisige Modelle. Ein hochwertigerer Staubsauger bietet lediglich ein höheres Maß an Komfort. Je einfacher und schneller das Staubsaugen also sein soll, desto besser sollte der Staubsauger sein. In der Regel sind Nachteile von günstigeren Modellen: eine kürzere Kabellänge, eine geringere Saugstärke, eine schlechtere Mobilität innerhalb der Wohnung, eine schnellere Verstopfung des Filters und ein hoher Reinigungsaufwand. Wir empfehlen daher ein hochwertiges Modell zu kaufen. Alternativ kann sich auch ein Staubsauger ohne Kabel anbieten.


Staubsauger ohne Beutel Test - Unser Ratgeber

Auf unserer Seite empfehlen wir nicht nur die besten beutellosen Staubsauger in jedem Preissegment, sondern geben auch ausführliche Informationen, welche Sie vor dem Kauf Ihres Staubsaugers haben sollten. Diese Informationen finden Sie in diesem Ratgeber. Zögern Sie nicht uns zu kontaktieren, falls Sie eine Frage haben, die wir nicht in unserem Ratgeber beantworten.

Was ist der Unterschied zu einem Staubsauger mit Beutel?

Wie der Name schon sagt, besitzt ein Staubsauger mit Beutel einen Staubbeutel, in den der Schmutz aufgesaugt wird und der ausgetauscht wird, sobald er voll ist. Ein Staubsauger ohne Beutel besitzt keinen Staubbeutel. Der Schmutz wird hier in einem Behälter aufgefangen und wird anschließend ganz einfach entleert, indem man ihn vom Staubsauger abzieht und über einem Mülleimer auskippt. Bei hochwertigen Staubsaugern lässt sich das Ganze per Knopfdruck erledigen, sodass man den Dreck nicht einmal anfassen muss.

Wie funktioniert ein Staubsauger ohne Beutel?

Um diese Frage zu beantworten, möchten wir der Einfachheit halber Wikipedia zitieren: "Beutellose Staubsauger erzeugen im eintretenden Luftstrom einen Wirbel, wodurch die Staubteilchen aufgrund der Fliehkraft nach außen gedrückt und abgeschieden werden. Da der Geruch des Staubsaugers primär vom Staubsaugerbeutel herrührt, sind beutellose Staubsauger in der Regel geruchlos, sofern sie nach jedem Gebrauch gereinigt werden. Ist die Rotationsgeschwindigkeit der Wirbel entsprechend groß, kann auf einen zusätzlichen Filter hinter dem Wirbel verzichtet werden, welcher ebenfalls Geruch erzeugen könnte. Im Gegensatz zu Beutelstaubsaugern setzen sich die Fliehkraftabscheider nicht mit Staub zu, so dass – wenn kein weiterer Filter installiert ist – kein Saugkraftverlust mit der Zeit eintritt."

Beutelloser Staubsauger Test

Sind Staubsauger mit oder ohne Beutel besser?

Unser beutellose Staubsauger Test hat gezeigt, dass es sehr viele Vorurteile gibt, was die Unterschiede zwischen Staubsaugern mit und ohne Beutel anbelangt. So wird behauptet, dass Staubsauger mit Beutel leiser sind oder eine bessere Saugleistung hätten. Dem können wir aber nach unserem Test ganz klar widersprechen. Einige Dinge stimmen jedoch, die wir hier kurz aufzählen möchten.

Staubsauger mit Beutel

Vorteile: Günstiger in der Anschaffung, Staubsaugerbeutel schnell und einfach auswechselbar, hygienischer

Nachteile: Laufende Kosten für neue Staubsaugerbeutel, Weniger Saugkraft je voller der Staubbeutel, Staubsaugerbeutel verursachen Müll

Staubsauger ohne Beutel

Vorteile: Geringeres Gewicht, keine laufenden Kosten, umweltfreundlicher, Saugkraft bleibt konstant bis der Behälter voll ist, hochwertigeres Design, einfaches Entleeren des Behälters ermöglicht direktes weitersaugen

Nachteile: Teurer als Staubsauger mit Beutel, Entleeren der Behälter ist bei günstigen Modellen unter Umständen staubig, Staubbehälter muss hin und wieder gereinigt werden

Wie man sieht sind also Staubsauger mit einem Beutel günstiger in der Anschaffung und in den meisten Fällen auch hygienischer. Allerdings verursachen beutellose Staubsauger keine Folgekosten, weswegen sie auf lange Sicht gesehen deutlich günstiger sein können, als Staubsauger mit einem Beutel. Des Weiteren ist auch das Entleeren des Staubbehälters bei hochwertigen Modellen nahezu Staubfrei und teilweise sogar auf Knopfdruck möglich. Zudem ist das Reinigen des Behälters extrem einfach, da er nur in bestimmten Abständen kurz mit Wasser ausgespült werden muss. Ein großes Plus bei Staubsaugern ohne einen Beutel ist, dass die Saugkraft immer konstant bleibt und nicht durch den Füllstand des Staubbehälters beeinflusst wird, was bei Staubsaugern mit einem Beutel in der Regel nicht der Fall ist. Daher ist es verständlich, dass der Trend immer stärker zu beutellosen Staubsaugern geht und nach unserem beutellosen Staubsauger Test, können wir auch nur zu einem Modell ohne Beutel raten. Auch Allergiker sind mit einem hochwertigen beutellosen Staubsauger gut beraten. Alternativ können diese aber auch zu einem Staubsauger mit Wasserfilter greifen.

Wie oft muss ich einen beutellosen Staubsauger reinigen?

Im Grunde müssen sie einen beutellosen Staubsauger genau so häufig reinigen, wie den Behälter an Ihrem Rasenmäher. Wir empfehlen allerdings den Staubbehälter nach jedem Entleeren kurz mit Wasser auszuspülen und mit einem Handtuch abzutrocknen. Wie oft Sie den Staubbehälter entleeren müssen, hängt ganz individuell von Ihrem Haushalt ab und der Größe des Staubbehälter ab, und lässt sich daher nicht verallgemeinern. Den Staubfilter im Staubsauger, sollten Sie aber regelmäßig im Abstand von 1-3 Monaten gründlich mit Wasser reinigen und über die Nacht trocknen lassen. Auch hier hängt die Reinigungshäufigkeit von der Häufigkeit und Menge des Staubsaugen ab.

beutelloser Staubsauger Dyson

Staubsauger ohne Beutel im Test - Unser Fazit

In unserem beutellosen Staubsauger Test wollten überprüfen, ob beutellose Staubsauger mit Staubsaugern, die einen Beutel haben, mithalten können. Dies können wir ganz klar bestätigen, da wir beutellose Staubsaugermodelle getestet haben, die nicht nur leiser, sondern auch Saugstärker als viele Staubsauger mit Beutel waren. Vor allem auf harten Böden (Laminat, Stein, Parkett, usw.) merkt man nahezu keinen Unterschied. Bei Teppichböden gibt es allerdings deutliche Unterschiede. Hier sollte man die Saugleistung bei jedem Staubsauger individuell überprüfen und tendenziell zu einem hochwertigeren Modell greifen, da günstige Modelle in der Regel weniger Power haben.

Aufpassen sollte man bei Tierhaaren, da diese dazu neigen die Filter der Staubsauger zu verstopfen. In solchen Fällen sollte man auch individuell recherchieren, welcher Staubsauger am besten ist. Hier raten wir tendenziell zu einem Modell mit Beutel.

Studenten sind gut mit einem beutellosen Staubsauger im günstigen bis mittleren Preissegment (70-150€) bedient, da hier keine Folgekosten entstehen. Für sehr große Haushalte empfehlen wir ganz klar den Kauf eines beutellosen Staubsaugers im oberen Preissegment (150-300€), wenn man auch auf lange Sicht Spaß am Staubsaugen haben möchte. Wir hoffen wir konnten Ihnen mit unserem beutellosen Staubsauger Test helfen und bieten Ihnen auch eine individuelle Beratung an, falls Sie auf unserer Seite nicht fündig werden. Kontaktieren Sie uns dazu ganz einfach über unser Kontaktformular.